Freitag, 30. Oktober 2009

Wirtschaftspreis und schwangere Rundungen???

Gestern war es soweit. Die Entscheidung wer den Wirtschaftspreis mit nach Hause tragen durfte! Die Bühne gut gefüllt mit Herrschaften aus allen Kategorien der Unternehmensbranchen. Doch wo waren die Frauen? Gerne möchte ich es mal erleben, dass die Emanzipation der Frau sich durchsetzt. Aber es soll allen herzlichst gegönnt sein und ich habe mich sehr an dem entgegengebrachtem Interesse gefreut und auch die lieben Worte einiger Jury-Mitglieder, die mir Ihre Stimme zusicherten. Es war eine wunderbare Erfahrung und wohl auch eine Willkommene Abwechslung für die Augen, zwischen Technik und Broschüren. "Babybauchabdrücke? Schade dass ich das nicht schon früher wusste das es soetwas tolles gibt" oder "Mensch, meine Tochter hat sich auch einen in Ihrer damaligen Schwangerschaft gemacht, doch liegt er seither auf dem Schrank....- ich werde Ihr davon berichten, was sie daraus zaubern können!" ..aber auch Gutscheine für Weihnachten waren sehr gefragt! Fazit: Mit Urkunde, neuen Erfahrungen und sympathischen Kontakten, war es ein gelungener Abend für eine Jung - Unternehmerin und alleinstehende Mutter, die Ihren kreativen Traum aus Hobby zum Beruf(ung) lebt und sich dank vieler, wunderbarer Menschen mit süßen Rundungen, Ihren Weg als Künstlerin ebnet.


Kommentare:

  1. Hallo Jule :)
    Ui schade, dass es nicht geklappt hat, ich hätte es Dir total gegönnt... andererseits hast Du viele Erfahrungen und Kontakte mit nach hause nehmen können, die unbezahlbar sind!
    So hast Du wieder die Chance und es bleibt weiter spannend :)
    Ich wünsche Dir alles Gute, liebe Grüsse,
    Renate Messall

    AntwortenLöschen
  2. Danke Renate, dies seh ich auch so! Da bin ich wohl die erste Abformerin, die sich mit einer außergewöhnlichen Idee getraut hat, sich gegen die großen Jungs zu beweisen ;)

    AntwortenLöschen

Hinterlasse mir doch ein paar liebe Zeilen...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...