Sonntag, 2. Oktober 2011

Damals und Heute - Gipsabdruck in der 2. Runde

Als ich vor 5 Jahren erstmalig ins Erziehungsjahr mit meiner Tochter ging, wurde ja DIE Idee geboren, Bauchabdrücke hochwertig aufzuarbeiten und zu gestalten. Jedoch hatte ich damals nicht damit gerechnet, dass aus einem Hobby ein Beruf werden könnte. Diesen Sommer fanden so einige Mamis wieder zu mir, die vor 2-3 Jahren schon einmal bei mir zum Bauchabformen da waren. 2. Runde also :-) Damals hatte ich unser Gästezimmer zum werkeln umfunktioniert, welches also genügen musste. Umso überraschter waren nun einige dieser Mamis, als sie mich diesmal im eigenen Potsdamer Atelier aufsuchen durften... Binnen 2 Wochen, kamen ca. 5 von Ihnen zu mir und ich durfte erneut ein Werk für sie zaubern. Total herzig! Was ich aber ganz ganz besonders schön fand und ich auch weiss, dass Sie hier stetig, aber leise mitliest... Ist mein erstes Modell. Dani stellte sich mir damals für die ersten 3 Abdrücke zur Verfügung, damit ich üben konnte. Einen davon bekam sie, 2 ich zur freien Gestaltung. Damals war ich natürlich total stolz auf die Qualität.. lach.. naja, heute kann ich doch erkennen, welche Fortschritte sich auch vorallem in der Form und der Glätte meinerseits getan hat. Leider war die Farbe und der Lack vergilbt, so dass ich ihn (meinen heiligen Ersten!) gleich mit auffrischte, sodass er nicht gleich untergeht, nebst Bauch Nr. 2.! Und was ich auch witzig fand... Es sollten beide Abdrücke extra identisch sein, damit es später unter den Kindern keinen Streit gibt, da sie ihren Gipsabdruck zum 18. Geburtstag erhalten sollten. Jeder sollte die selbe Form haben und vom Stil recht gleich sein.. Doch nun gefallen Sie der Mama sooo gut, dass Sie sie behält.

Abdruck Nr. 1 Anno 2007
418 Abdrücke später - Anno 2011, Abdruck Nr. 2
Fußabdrücke sind auch für Abdruck Nr. 2 in Planung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasse mir doch ein paar liebe Zeilen...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...