Mittwoch, 4. Januar 2012

Auf´s Ei gekommen :-)

...kurz vor Weihnachten suchte mich ein älterer Herr im Atelier auf und meint, ich sei jetzt seine letzte Hoffnung für sein Projekt. Empfohlen wurde ich aus einer Weberei in XY von XY. "Wenn es jemand kann, dann Sie" so hieß es... Ein Straußenei hielt mir der gute Mann unter die Nase, welches ich erstmal kritisch musterte... gespannt darauf zu hören, was ich daraus zaubern sollte. Anlässlich zur Geburt seines Enkels, sollte dies ein geheimes Geschenk werden für den Sproß. Halt etwas ganz individuelles... aber so richtig ´ne Vorstellung der Gestaltung hatte der gute Mann nicht (bis auf die Sandmännchen Figuren)... Trotz meines knappen Zeitplans vor Weihnachten, nahm ich auch diesen Auftrag an und machte einfach was draus, was mir in den Sinn kam. Nebst der Gestaltung von ca. 5h, war der erstklassische Nebeneffekt des "frisch" ausgepusteten Ei´s, ein übler Verwesungsgeruch, welcher später von herausfallenden Maden unterstrichen wurde... (würg)... Man kann sich vorstellen, dass ich mich dann seeehr beeilt habe. Aber Glitzersteinchen sind auch gut um kleine Löchlein zu zukleben, so als Tipp :-) Jedenfalls wurde das Ei pünktlich zur Geburt fertig und wurde strahlend und begeisternd in Empfang genommen. Ich für meinen Teil hät ja eher gewartet, um die Geburtsdaten samt Potrait des Kleinen Baby´s drauf zu bringen... so wärs noch einzigartiger geworden, aber so wars auch gut....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasse mir doch ein paar liebe Zeilen...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...