Mittwoch, 26. Juni 2013

Ein aufregender Tag in Potsdam mit vielen Babybauch Gipsabdrücken und tollen Menschen...

Es war einmal, an einem wunderbaren Freitag Mittag...





  
... als wir nach einer angenehmen Fahrt (die Kinder schliefen) aus Thüringen, endlich in Potsdam ankamen. Und wo genau "strandeten" wir? Im einstigen Atelier, in dem ich drei lange Jahre ganz viele Babybäuche & Babyhändchen verewigte. Der ein oder andere erinnert sich sicher daran ;-) Aufjedenfall ist es dort jetzt noch tausend Mal schöner! Genauso hätte ich es mir also auch am liebsten eingerichtet, wenn nicht immer soviel Gipsstaub anfallen würde... Ist jedenfalls ein absolutes Träumchen zum Wohlfühlen.


Alles ging recht schnell... Kaum stand der Motor still, erwachten die Zwerge und stürmten Doreens Fotostübchen. Wir waren alle total gespannt was sie daraus gezaubert hat, nachdem wir alle den Möbeltransporter vor ca. 7 Wochen packten und schweren Herzens die Schlüssel dort ließen. Ich selbst war zwischenzeitlich schon mal vorort, aber die anderen drei ja nicht. Umso mehr war es eine Freude! Emily wurde sogleich von ihrem Papa abgeholt und beide stürzten sich ins Wochenende voller Abenteuer. Johanna ging auf Entdeckungstour im Stübchen (wie unschwer an den Bildern zu sehen ist), Jan half mir bei den Vorbereitungen und verschwand später mit der Kleinen, als auch schon die ersten 2 Familien mit ihren Babys kamen.
Jeweils ein Händchen und ein Füßchen durften von den jungen Mäusen 3D verewigt werden, welche dann schick in einem Bilderrahmen eingebettet und bald an die Eltern versendet werden.


Jeder Gipsabdruck vom Babybauch ist ein Unikat!


Alles ging hinter einander weg. Es wurden ja nicht nur viele Bauchabdrücke gemacht, sondern auch abgeholt. Die glücklichen Gesichter und herzlichen Umarmungen spüre ich noch jetzt :-) Ihr gebt mir soviel damit! 
Als die erste schwangere Kundin kam, staunten wir nicht schlecht...  Denn diese hatte unabhängig davon, dass ich hin und wieder bei Doreen Bauchabformungen anbiete (aber auch nur weil soviele immer noch nachfragen!), gar nicht gewusst das wir beide netzwerkeln... und somit auch nicht gewusst, das sie uns an einem Tage alle beide antreffen wird. Zum Baby Fotoshooting weiss sie ja nun wo sie hin muss :-)

Wenn MANN bereits die Gipsbinden liebt


Ein weiteres Pärchen berührte mich auch sehr... bzw. der werdende Vater war es. Unbewusst gesehen.. Denn er zeigte im Gespräch und während der Abformung, wieviel ihm dieser Bauchabdruck seiner Frau bedeutet. Es ist nicht in Worte zu fassen... Aber er investierte zudem auch viel in einee Spiegelreflexkamera, um jeden klitzekleinen Moment seines Babys dann festhalten zu können. Solche Väter mag ich. Diese, die Interesse an der Schwangerschaft zeigen.. welche einfach voll dabei sind und sogar die Frau in einem Hechelkurs begleiten und kein Schamgefühl haben und sie bei diesem Unterfangen unterstützen. Dieser baldige Vater, konnte einfach nicht seine Augen von seiner hochschwangeren Frau lassen und liebte bereits jede einzelne Gipsbinde, die ich auf ihren runden Babybauch auflegte! Herrlich...

 

Wenn die Schulzeit, Pubertät und unschöne Kosenamen einen einholen


Was mich ganz besonders freute, war einen Schulkamerad wieder zu sehen. Seine liebe Lebensgefährtin lernte ich erst an dem Tage der Babybauch Abformung kennen. Christian (siehe oben links) kenne ich seit der siebten Klasse, als wir noch mitten in der Pubertät steckten. Und da er dank Facebook mitbekam, was ich so mache... fragte er verstärkt nach, ob ich mich noch an meinen LIEBLINGSKAMERADEN °räusper° erinnere (ich kam aus dem Lachen nicht mehr raus!)... Und ob es für arme Studenten separate Preise gäbe... Ein totaler Witzbold, der Christian...  Aber er war bisher nicht der einzigste... mittlerweile ist er bereits der Vierte, welcher Vater/Mutter wurde. Für mich natürlich besonder schön, da ich mich noch gut an die alte Zeit erinnere, als ich noch die "schwule Jule" für Sie war und es hasste eher zum Typ Klassenclown gehörte, als zur angehenden Sexgöttin! Aber heyyy... die Zeiten ändern sich! °lach° Dennoch interessant welche Wege jeder eingeschlug und so manch einer im Hotel Mama hängen geblieben ist...

In diesem Sinne, wünsche ich euch einen schönen Abend und kann euch schon jetzt verraten, dass ich euch in meinem nächsten Beitrag viele neue verzauberte Gipsabdrücke zeigen werde. Hätte ich heute auch schon getan, nur dann wäre es etwas von der Länge des Beitrages ausgeartet... Das liest doch dann eh niemand mehr... Egal wo und mit wem Ihr seid...atmet mal durch und legt die Beine hoch! Daran muss ich mich des öfteren erinnern und gebe diesen Wink gern an euch weiter...

Liebste Grüüüße,

Julia


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasse mir doch ein paar liebe Zeilen...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...