Sonntag, 11. Mai 2014

Muttertagsgrüße, Baby 3D-Erinnerungen á la Julia & DIY

Meine Lieben,

einige Wochen sind wieder ins Land gegangen, vieles was sich wieder hinter den Kulissen getan und ergeben hat. Wie aber geht es euch? Da ich Anhand der Besucherzahlen sehen kann, das immer noch allerhand Leute meinen  Blog besuchen kommen und lesen, möchte ich euch heute in den Genuss einer kleinen Bilderstrecke kommen lassen. Da sonst alles in meinem Umfeld eh schon sehr rosa-lastig ist, war es mir wichtig, euch auch diesmal alles ein wenig in Blautönen zu zeigen. Ich bin ja lernfähig. Vorallem offen für Neues. Und Anpassungsfähig. Und privat findet man kaum Rosa-Dinge bei mir vor (ausgenommen das Kinderzimmer).

Da meine Bestellung an Kissen (Tapeten und Bettwäsche) diese Woche aus Großbritannien eingetroffen ist, und ich gern alles im Brittischen Landhausstil im Wohnbereich liebe und gern kombiniere... War dies eine Möglichkeit, ersteres mit in den Bildern einfließen zu lassen. Ich hoffe es gefällt euch und inspiriert euch ggf. dazu euch 3D-Abdrücke von Mama, Papa & den Kindern selbst anzufertigen ODER den Profi ran lasst. Das obligt euch.


Empfehlen kann ich euch die Damen, die bei mir in den letzten Monaten für 3 Tage vorort waren, um mein Handwerk zu erlernen und somit zertifiziert sind, für das Anfertigen von Gipsabdrücken von Baby & Babybauch. Schaut mal nach, wer sich in eurer Nähe befindet (Liste wird regelmässig aktualisiert):


In der letzten Zeit habe ich viele schöne Babyabdrücke machen dürfen. Familien die mich Teil an Ihrer Lebensgeschichte haben ließen. Familien die einen weiten Weg auf sich nahmen, für solch herzige Erinnerungsstücke. Sie kamen aus Göttingen, Leipzig, Berlin, Duisburg, Erfurt und aus Bayern. Mich bewegt oft die Geschichte hinter jenem Werk. Menschen die das ganze drum herum persönlich machen. So manch einer sieht nur ein Stück Gips in solch einen Abdruck. Frischgebackene Eltern sehen darin mehr. Sie sehen das zu Leben gewordene Glück, deren Herzstück. Erinnerungen und Emotionen haben die Hormone liebender Eltern im Griff und ein Gefühl von "das MUSS ich haben"... wird ausgelöst. Ist auch unverdenklich, so süß wie die Kleinen auch sind! Da möchte man gern jede Erinnerung an die Winzigkeit der Babyzeit bewahren.


 "Weil heut der Tag der Mutter ist, bring ich dir einen Strauß.
Komm, suche dir doch noch etwas von meinem Spielzeug aus.
Ich schenke dir, was dir gefällt, ist es mir noch so wert:
den Fußball und das Bilderbuch und selbst mein Schaukelpferd.
Und wenn ich groß gewachsen bin und Geld verdienen kann,
so kauf ich dir, mein Mütterlein, das Allerbeste dann.
Ich kaufe dir dann Zuckerzeug und Brezeln und Konfekt
und freue mich, mein Mütterlein, wenn es dir herzlich schmeckt."



Anlässlich zum Muttertag, auch mal ein Blick hinter die Kulissen... 
Unsere beiden Mädchen sind fast immer im Geschehen mit bei. Sind sehr interessiert an dem was ich mache und erschaffe und bringen sich sehr gern selbst kreativ mit ein.


Schlicht und Edel. Ein Holzsockel veredelt im Granitlook mit graviertem Namensschild, samt Babyabdrücken eines 8 Wochen jungen Buben. Das Schleifchen ist das i-Tüpfelchen und kleiner Farbklecks.




In meinen Augen, das Highlight der letzten 2 Wochen. Mutter, Vater und der kleine Nachwuchs. Stolz kamen Sie aus Leipzig zu mir und wollten einen einzigartigen Händeabdruck, welcher den Schutz & Halt der Eltern für das Baby symbolisieren soll. Ich persönlich kann die Augen davon gar nicht losreißen, so schön finde ich das ganze Werk!



Ein kleines privates Projekt, welches ich am späten Nachmittag mit unserer kleinen Johanna umgesetzt habe. Hierbei kann man weiche Ton- oder Modelliermasse nehmen (Technik wie bei Salzteigabdrücken). Johannas Hände wurden sanft reingedrückt, einen Kasten genommen und die Form gestanzt. Anschließend mit Keramikgießmasse ein Stück weit ausgegossen. Fertig. Folgend austrocknen lassen, grundiert und mit Silber Chromspray lackiert. Einen passenden Bilderrahmen mit gewisser Tiefe, fand ich beim Möbel-Schweden ;-). So ist alles sauber hinter Glas. Ganz dezent wurde Name, Monat und das Jahr mit Bleistift darunter geschrieben. Einfach zeitlos und Herzerwärmend *schwärm*.


Hände im Detail. Bei dieser Technik sind die Abdrücke nicht nach innen gedrückt, sondern kommen mehr nach außen. Schaut doch viel klassischer & eleganter aus und ist wirklich einfach und schnell zu machen!


Baby 3D-Abdrücke sooft ihr wollt duplizieren und vervielfältigen! Wie? Das geht mit diesen Materialien (total cool!):





1. Keramikgießmasse für 3D-Abdrücke
2. Abformmasse Alginat zum Erstellen von 3D-Abdrücke
3. Silikon zum Duplizieren & vervielfältigen von 3D-Abdrücken
4. Speziell angefertigte Holzsockel für 3D-Abdrücke
5. Kleber, Bronze & Patina Farben uvm. für 3D-Abdrücke

Kurze Anleitung: 


Die Basis hierbei ist, dass Ihr einen Abdruck mit Abformmasse anfertigt und diesen mit Keramikgießmasse ausfüllt. Dieser muss ganz fein gesäubert und am besten makellos sein. Ihr könnt ihn nach dem Austrocknen grundierten und lackieren. Das was ich richtig klasse finde ist, die Möglichkeit diesen Abdruck dann mit dem Siligum Silikon erneut abzuformen. Dies hier ist ein Knetsilikon und wird mit den Händen um den Abdruck drum rum modelliert. Nach 5 Minuten wird die Masse hart, bleibt jedoch flexibel. Man nehme anschließend die Keramikgießmasse und gießt den Abdruck dann beliebig oft aus und hat dann eine grandiose Geschenkidee und Möglichkeit, die Eltern, Großeltern, Paten usw. zu bestimmten Anlässen wie Taufe, Geburt, Geburtstag, Weihnachten, Ostern... usw. mit einem schönen Rahmen + Foto + Abdruck drauf zu beschenken! Super, nicht wahr?! Klickt euch am besten durch die einzelnen Produkte und belest euch dort nochmal genauer. Auch die Holzsockel sind Weltklasse! Diese habe ich eigens Maßanfertigen lassen für die ganze 3D-Abdruck Geschichte :-) da es nie wirklich irgenwo das richtige gab. Das tolle daran ist, man kann sie beliebig, farblich anpassen wie man gern mag.

Noch Fragen? Dann nutzt gern das Kommentarfeld. Ich freu mich immer über eure Zeilen!

Euch ALLEN einen wunderbaren Muttertag, abseits der anderen 364 Tage :-) Aber heute könnt ihr euch ganz offiziell hochleben und verwöhnen lassen! *Prost*

Alles Liebe,

eure Julia


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasse mir doch ein paar liebe Zeilen...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...