Mittwoch, 3. Juni 2015

Gipsbauch - Rettungsaktion! Vorher & Nachher mit Produktetipps!

Hallo ihr Lieben & Willkommen Juni!

Ist es nicht herrlich jetzt draußen? Wenn der Frühling übergeht in den Sommer... Düfte, Farben, glückliche Menschen, fleißige Bienen die eilig daher fliegen.. um das zu tun was sie einfach am besten können, ohne sich von ihrem Weg abbringen zu lassen. Einfach weil Ihr Instinkt ihnen das sagt. Genau so handhabe ich es auch gern... bzw. habe ich es über die Jahre, im Selbststudium, vermehrt gelernt... und lebe ganz bewusst meine angeborenen Talente :-) Und damit Sie nicht hier im Atelier kläglich verkümmern, möchte ich euch absolut selbstlos *lach* daran teilhaben lassen! Also Bitteschön... schaut was es wieder neues hinter den Kulissen meiner Gipsbauch-Manufaktur zu sehen gibt.

Vor kurzem bekamen wir ein Paket einer Kundin zugesendet, mit einem Gipsabdruck vom Babybauch. Und genau so schaute er aus, als wir ihn aus einem Berg Verpackungsmaterial enthüllten:


Muaah, da kommt natürlich Freude auf! Ein tiefer Seufzer und ran ging es an die Arbeit. Das war ansich schon keine Veredelung mehr, als viel mehr ein Rettungsprojekt. Soweit ich erfahren habe, wurde der Abdruck noch ganz flink am Tag der Geburt des kleinen Bauchwunders gemacht! Wahnsinn... Ich versuche das Kopfkino der Vorgehensweise auszuschalten, bei dem Ergebnis :-)



Wir haben Ihn also erstmal in Form gebracht... Es wurde geschnitten, geschoben und mit Artexgipsbinden ganz viel stabilisert. Das allein dauerte mindestens eine Woche, bis er ausgetrocknet und für die Oberflächenglättung bereit war. Ihr seht, jetzt ist eine deutliche Form wieder erkennbar und schaut schon viel ansprechender aus.


Voilá! Die Oberfläche wurde gewissenhaft mit viel Schweiß und natürlich Herzblut geglättet und anschließend mit unserem LUKAS Gesso von hinten und vorn grundiert. Eine Grundierung ist in sofern wichtig, weil der pure Gipsstaub brüchig und staubig ist. Die Farben und Lacke würden aufgesaugt werden, nichts würde richtig und ewig darauf halten! Auch ist der Bauchabdruck nun gegen Feuchtigkeit (auch aus der Luft) geschützt und kann nun nach belieben gestaltet und bemalt werden.


Meine Kundin liess sich an einem Gipsabdruck den wir vor kurzem für eine Potsdamer Kundin machten, inspirieren und wünschte lediglich etwas hellgrün zum türkis hinzu. Nun schaut aber selbst, welch eine Verwandlung er durch gemacht hat! Es lohnt sich immer wieder... Egal wie alt und staubig so ein selbstgemachter Gipsabdruck ist, mit ein paar Materialien als Grundausstattung, einer schönen persönlichen Vorstellung wie er aussehen soll, Geduld & Fleiß. Man wird definitiv belohnt werden!


Und weil das noch nicht alles ist was wir können, haben wir von hinten noch einen LED-Stripe mit Batteriefach angeklebt, damit das ganze Werk auch Abends als indirekte Lichtquelle genutzt werden kann.... Ich finds himmlisch! Uhr ihr?

Borten, Bänder, Spitze und Satinrosen haben wir natürlich auch zahlreich im Sortiment, so dass sich ein jeder farblich auf Wunsch nach eigenem Geschmack etwas zusammenstellen kann.



Hier seht ihr sozusagen die Grundausstattung, welche wir für die Aufarbeitung & Veredelung des Gipsabdrucks genutzt haben. Wir verwenden und probieren vorher alle Materialien auf ihre Tauglichkeit und prüfen die Qualität, dann bieten wir sie zum Kauf an. Es gibt nur Produkte bei uns, wovon wir selbst auch überzeugt sind.



Zusammenfassung der verwendeten Materialien:

Dies ist der Gipsbauch welcher als Inspiration diente. Einfach ein Träumchen, sehr detailverliebt wie eh und je.

Lg. Julia






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasse mir doch ein paar liebe Zeilen...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...